Programm vom 07.09.2012

Untersparrendämmung

 

Informationen zur Sendung

Info

Untersparrendämmung im Steildach

Um die Innenverkleidung aus Gipskartonplatten oder Holzpaneelen aufzubringen, benötigt man im Steildach immer eine Unterkonstruktion. Diese wird oft auch Installationsebene genannt, da hier auch nachträglich noch Elektrokabel und Stromdosen eingezogen werden können, ohne die Dampfbremse zu verletzen. Die Unterkonstruktion/Installationsebene kann man hervorragend nutzen, um eine Untersparrendämmung einzubauen. Diese bringt einen zusätzlichen Wärmeschutz im Sommer, eine Heizkostenersparnis im Winter, aber auch zusätzlichen Schallschutz. Im Altbau kann die Unterkonstruktion ebenfalls zum Ausgleich von unterschiedlichen Sparrentiefen verwendet werden. Für diesen Zweck hat Peter einen besonderen Trick parat, nämlich die Verwendung von Stellschrauben. Auch zum einfachen und effektiven Arbeiten verrät er in dieser Sendung wieder nützliche Tipps. Zum Beispiel, warum man kurze Lattenstücke als Abstandshalter verwenden sollte und worauf man beim Zuschneiden des Dämmstoffes, beziehungsweise beim Verlegen der Kabelbündel achten sollte. Bei einer sehr schmalgehaltenen Unterkonstruktion ist es sinnvoll, Untersparrenmontagedübel oder „Montage Unifix“ zu verwenden – warum, das erfahrt ihr in dieser Sendung.

Chatverlauf

neamo schrieb:
Muss man den Profi sein, um sich trauen zu dürfen, sein Dach (Giebel) zu dämmen?
ISOVER live | Kai Molitor am 07.09.2012
Hallo neamo Nein, selbstverständlich kann man auch den Ausbau mit etwas handwerklichem Geschick selbst ausführen.
Kompletten Chatverlauf anzeigen

Themen der Sendung:

  • optimaler Einsatz verschiedener Dämmstoff-Stärken
  • Installationsebene für Kabel
  • richtiger Rasterabstand

Downloads

Laden Sie unsere Filme als MP4-Datei herunter. Wir bieten Ihnen zwei Auflösungen:

Themen von A - Z

Von Außenfassade bis Wandanschluss

Folgen Sie uns...